Selbstfindungs-Fundstück


Berlin, Lankwitz, Bäcker-Innung. Wir befinden uns im Meisterkurs, eine Schicksals-Gemeinschaft, in welcher ein Südkoreaner, ein Kolumbianer, mehrere Damen und Herren aus Baden, Schwaben, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und ein ganz Norddeutscher zusammen kräftig ackern, um den Titel zu holen.

Mittlerweile haben wir die sogenannte Phase des „Selbststudiums“ erreicht. Alles Theoretische ist durch, jüngsten Freitag haben wir schriftlich Fragen zum Teil 4, dem Ausbilder-Schein, beantwortet. Am Montag kommt eine selbstgestaltete Unterrichtseinheit mit „Auszubildenden“ (gespielt von jeweils einer anderen Person aus dem Meisterkurs) dran.

Für die „Selbstfindungsphase“ (wie wir das halt so nennen) belegen wir beide Backstuben der Innung und proben jeweils einen Teil des in der praktischen Prüfung zu Präsentierenden. Wir haben zwei praktische Teile zu bestehen: Die „Arbeitsprobe“ und die „Praktische Meisterprüfung“. Und die Teile sind schon bald dran, am Montag, 27.10.14 geht’s los. Das ist in einer Woche. Schluck.

Aber es gab in dieser Woche wieder so ein hübsches Fundstück. Besagter Kollege aus Norddeutschland hat was gemurmelt von „den Teig muss ich erst noch beisetzen“. Hä? Wen? Klingt nach Begräbnis, ist was passiert?

Schon klar, es handelt sich wieder um was Fremdsprachliches, Bäcker-Nord spricht mit Bäckerin-Süd. Bäcker-Nord benutzt das Wort „beisetzen“ synonym für das viel besprochene „Rundwirken“. Von diesem Vorgang hab ich schon mehrfach berichtet (zuletzt in „Runde Sache“ und „Noch nicht rund genug…„).

Also „beisetzen“. Aha. Merk ich mir. Man lernt wirklich nie aus.

2014-05-12 13.25.46

Oder wie Sepp Herberger sagen würde: „Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten.“

Advertisements

2 Kommentare

  1. ingrid

    das rundwirken – beisetzen :-)) – krieg ich jedenfalls nicht hin. ich brauch immer beide hände. aber ich bin eben backlaie… nur noch eine woche bis zum zeigen, was ihr praktisch drauf habt. unsere daumen kommen nicht zur ruhe! aber du und deine meisterkurskollegInnen macht das schon! :-)) grüßli ingrid

    Gefällt 1 Person

  2. Rosemarie*

    Nu? Der Montag ist vorbei und eure Unterrichtseinheit ist „gespielt“….mal hören, ob das Kreuzen der Finger gewirkt hat! Auf jeden Fall wird der Weg zum Ende dieser unglaublich intensiven Zeit immer kürzer! Aber was machen wir Leser dann ohne Blog??
    Bis dahin wünsche ich dir weiter gute Nerven!! R*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: