Heute nicht


Heute nicht. Kein ausschweifender Artikel zum Bäckerhandwerk als solchem. Am Freitag hatte ich meine zweite Meisterprüfung. Diesmal zum Thema „Recht und Wirtschaft“, also die Themen Marketing, Vertragsrecht, Buchführung, Finanzierung, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Lohnabrechnungen, Steuerrecht, Controlling und was weiß ich nicht noch alles. Ich weiß es nämlich wirklich nicht mehr. Mein Hirn ist jetzt alle. Dreimal je zwei Stunden wurden wir dazu befragt.

Das allumfassende Werk, nach dem wir gelernt, das wir mit uns herum geschleppt und auf das wir geflucht haben, heißt schlicht „Sackmann III“.

2014-10-12 17.46.53

Der Herr Dr. Sackmann hat nämlich damit angefangen, ein Buch für angehende Meister und Meisterinnen herauszugeben. Kurz vor dem Zweiten Weltkrieg muss das gewesen sein. Das erste Werk war damals noch ein schmales Büchlein. Jetzt umfasst es 802 Seiten, die wir zu können hatten. Gut, Inhalts- und Stichwortverzeichnis inbegriffen, aber trotzdem. In den vergangenen Wochen habe ich nichts anderes getan, als mich damit zu beschäftigen.

Ob es mir gelungen ist, das erlernte Wissen am Freitag in der Prüfung entsprechend sinnvoll auszuspucken, weiß ich erst in ein paar Wochen. Das gibt es dann schriftlich von der Handwerkskammer. Auf jeden Fall war es eine der schwersten Prüfungen, die ich bislang absolviert habe. Und das waren ja schon einige.

Jetzt hole ich erstmal Luft und bereite mich auf die nächsten Etappen vor. Die Prüfung zur Ausbilderin steht kommende Woche an und besonders die praktische Prüfung Ende des Monats. Ich widme mich also weiter den Fragen, welche Desserts ich denn wie backe, für welches Spezialbrot ich mich entscheide und wie meine Festtagstorte aussehen soll. Zum Beispiel. Ist ja nicht alles. Das Werk ist natürlich dem Thema entsprechend zu präsentieren. Auch damit werde ich mich in den nächsten Tagen ausgiebig beschäftigen.

Oder wie Sokrates sagen würde: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

Advertisements

3 Kommentare

  1. ingrid

    mannomann, für das lernen in diesen dimensionen müsstet ihr meisterkurs-teilnehmerInnen ja schon einen doktortitel bekommen! ich hab mal eine dissertation für jemanden getippt – aber jener text erscheint mir heute wie „peanuts“ zu dem, was du alles wissen musst! das daumendrücken haben wir blogleser jedenfalls prima raus und werden das weiter weidlich für dich tun! :-)) liebe grüße ingrid

    Gefällt 1 Person

  2. Rosemarie*

    Ich bewundere deine Ausdauer und Zielstrebigkeit!! Da könnten sich viele Lerner „eine Scheibe abschneiden!“ Ich hoffe, dir ist zwischendurch auch mal richtig bewusst, was du da schon alles geschafft hast und du kannst stolz und zufrieden darüber sein! Ich drück dir jedenfalls alle Daumen (ich glaub, ich hab inzwischen mehr als die normalen Leute!) für das, was jetzt noch kommt…..und am Ende wird ein riesiges Fass aufgemacht!! Toi, toi!–R*

    Gefällt 1 Person

  3. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: