Fein gemacht


Gut, es war nicht nett, meine Bloglesenden auf die Folter zu spannen und die Prüfungs-Ergebnisse derart spät bekannt zu geben. Das hab ich nun ein paar Mal gehört in dieser Woche. Ich seh es ja ein, aber der Spannungsbogen war so schön. Asche auf mein Haupt!

Weiter geht es also in Sachen Freisprechung. Die Ergebnisse der Bäcker und Bäckerinnen stehen an. Und sahen für die Theorie-Prüfung so aus:

DSCF1635

Der Notendurchschnitt der praktischen Prüfungen zeigt, dass Menschen dieses Handwerks eher solche der Tat sind:

DSCF1634

Wie vorher bei den Damen und Herren des Fachverkaufs wurden jetzt auch die Namen der Jahrgangsbesten an die Wand gestrahlt:

IMG-20140913-WA0004

Huch. Tja, was soll ich sagen? Landesbeste. Eins eins. Puh. Ich hab erstmal nix gesagt, war völlig baff und musste auf die Bühne stöckeln in meinen mittlerweile sehr ungewohnten Schuhen mit Absatz. Stolperfrei gelangte ich dennoch nach oben und bekam neben sehr freundlichen Worten und einem Händedruck noch Blumen dazu:

IMG-20140914-WA0002

Hätte ich gewusst, dass der Hintergrund schwarz-weiß-gestreift sein wird, wäre meine Kleiderwahl vermutlich anders ausgefallen. Extra für die Freisprechung habe ich mir ein Kleid in Pepita-Optik gekauft. Das Muster meiner Arbeitshosen jetzt in der edleren Variante, so war der Plan. Fein gemacht eben.

Dafür durfte ich mir anhören, dass ich in dem Kleid vor dem Vorhang mit dem Blumenstrauß in der Hand aussah wie das Testbild. Äh, stimmt. Hihi. Hätte ich den Effekt beabsichtigt, wäre er sicher nicht so gut gelungen.

DSCF1644

Als landesbeste Jungbäckerin (!) bekam ich von der Berliner Bäcker-Innung einen Scheck über die Hälfte der Meisterkurskosten überreicht. In Worten standen da Eintausendsechshundertundfünfundvierzig Euro darauf. Da ich ja seit Wochen bereits in diesem Kurs bin und den vollen Betrag längst überwiesen habe, freut dies mein Konto wirklich sehr.  Und mich erst!

Seit jenem Abend bin ich außerdem im Besitz verschiedener anderer Dinge, die den Besten des Jahrgangs überreicht wurden: Rucksäcke, Becher, Weinflaschen, Keksausstecher und Gummibärchen der Sponsoren des Abends:

DSCF1659

Auch die Leiterin meiner Berufsschule (im Bild ganz links) gratulierte persönlich:

DSCF1669

Meine Klasse – oder was von ihr übrig ist, am Anfang waren wir viel zahlreicher – sollte sich ebenfalls auf der Bühne versammeln:

DSCF1674

Ein Foto mit meinen Chefs musste natürlich auch her:

IMG-20140914-WA0015

Und mit den beiden Menschen, die diese Landesbeste zu verantworten haben:

IMG-20140914-WA0016

Meine spannenden, lehrreichen, aber auch aufreibenden, anstrengenden zwei Ausbildungsjahre fanden an diesem Abend einen wunderbaren Abschluss. Ich fand es toll.

Und es geht weiter. Nächste Etappe: Bäckermeisterin. Mal sehen, was da noch alles kommt…

Oder wie Berti Vogts sagen würde: „Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann.“

 

Advertisements

9 Kommentare

  1. Wow! Das ist ja großartig! Meinen herzlichsten Glückwunsch!

    Gefällt 1 Person

  2. Kai

    Herzlicher Glückwunsch!!! Ich freu‘ mich über jede neue Bäckerin, jeden Bäcker, damit es nicht nur Fabrik-Backwaren gibt. Alles Gute im Meisterkurs!

    Gefällt 1 Person

  3. ingrid

    das ist wirklich das nonplusultra, ene lehre so gut zu beenden. herzlichen glückwunsch! nun noch der meisterkurs. erfreulich, dass du die hälfte bezahlt bekommst. bin gespannt, wie es weiter geht. auch ich backe heute: entweder gibt es nussbrot oder flammenkuchen…
    ganz liebe grüße und mach weiter so :-)) ingrid

    Gefällt 1 Person

  4. Rosemarie*

    Félicitations!!! Dein Engagement, dein Durchhaltevermögen, dein beherztes Zupacken haben ihre Belohnung gefunden vor allen Beteiligten! Du kannst und musst stolz darüber sein! Es steht dir im Gesicht geschrieben – und es strahlt bis zu mir und ich freue mich sehr für dich und mit dir! Und das Schönste: niemand kann dir diesen Erfolg nehmen! Lass dich drücken!
    Formi-formidable!!! R*

    Gefällt 1 Person

  5. Stefan

    Herzlichen Glückwunsch aus Freiburg! Super gemacht und tapfer durchgehalten. Supergeil. Lehrjahre sind ja bekanntermaßen keine Herrenjahre, das bedeutet, die fangen jetzt an…. 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Herzlichen Glückwunsch Sandra. Solche engangierten Leute wie dich braucht das Bäckerhandwerk. Viele Grüße aus der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen !!

    Gefällt 1 Person

  7. Da kann ich nur sagen: Chapeau! Gut gemacht!
    Schade dass Berlin so weit weg ist, Du wirst bestimmt mal viel Erfolg haben.

    Gefällt 1 Person

  8. Vielen Dank für eure lieben Glückwünsche! Ich danke euch für die stete Begleitung in den vergangenen zwei Jahren – und freue mich, wenn ihr auch weiterhin dabei seid 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: