Mit Wachs und Watte


Keine Backstube, kein praktisches Arbeiten, keine Gebäcke in dieser Woche. Dafür viel Lesen, Pauken, Büffeln. Fast wie früher saß ich in dieser Woche in der Bibliothek und habe gelernt.

Beinahe ablenkungsfrei, bewaffnet mit Karteikarten (beschriftet und noch umbeschriftet), Kugelschreiber, meinen Lehrbüchern und mit Ohropax. Übrigens vor über 100 Jahren ausgerechnet in Berlin erfunden worden, um Menschen im schlafraubenden Lärm der Metropole Schlafens-Ruhe zu verschaffen. Aber das nur nebenbei.

ohropax

Ich empfehle die ursprüngliche Ohropax-Version mit Wachs und Watte. Mein Aufbewahrungsbehältnis ist übrigens jüngeren Datums und aus Plastik, nicht so schön metallen wie dieses Stück.

Beim Lernen hilft es auch. Zum Beispiel für Teil IV der Meisterprüfung, den sogenannten Ausbilderschein.

Insgesamt setzt sich die Meisterprüfung zusammen aus den Teilen

I – Fachpraxis

II – Fachtheorie

III – Wirtschafts- und Rechnungswesen

IV – Berufs- und Arbeitspädagogik

So gab es in dieser Woche jede Menge III und IV und leider überhaupt keine I. Entsprechend sieht mein Schreibtisch aus.

Oder wie Albert Einstein sagen würde: “Wenn ein unordentlicher Schreibtisch auf einen unordentlichen Geist hinweist, worauf deutet dann ein leerer Schreibtisch hin?”

 

PS: Ich freue mich über jetzt 99 Follower meines Blogs! Und frage mich: Wer wird wohl der 100.? (Das bleibt natürlich wie immer geheim.)

Meisterschreibtisch

Advertisements

4 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zu 99 Followers! Schade, der Hundertste kann ich nicht sein, ich folge Dir ja schon. 😉

    Gefällt mir

    • Und wie du folgst! Danke für deine immer aufmerksamen Kommentare! Sollte ich mal nichts von dir hören, werde ich mir Sorgen machen. 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. ingrid

    liebe sandra, mein schreibtisch sieht unordentlicher aus als deiner und ganz ohne lehrbücher… worauf das wohl hindeutet? :-)) wo hast du dieses ohropaxbüchsle her? toll, dass man immer wieder beim lesen deines blogs lernt! grüßli ingrid

    Gefällt mir

  3. Rosemarie*

    …das ist ein sehr übersichtlicher Schreibtisch! Aber das will ja noch nicht so viel heißen, eigentlich müsste hier noch der Computer „aufgeschlagen“ sein, und dann gibt es bei mir noch ein Regal, wo ganz viel abgelegt ist….und wenn mir das zu viel wird, dann gibt es eine tolle Zuflucht: in die Küche gehen und einen Kuchen backen, den 1:2:3 am besten! ….Bon courage für das viele Abspeichern von Lernstoff!! R*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: